ReviewDVD - Musik

Band
BLUES PILLS 
Kategorie
DVD - Musik 
Heft
RH #366 
Titel
Lady In Gold – Live In Paris 
Erscheinungsjahr
2017 
Note

(Nuclear Blast/Warner)
Diese auf DVD und Doppel-CD festgehaltene Show aus Paris stammt vom gleichen Tour-Zyklus wie die letztjährige Rock-Hard-Festival-Show. Wir erinnern uns: Es gab Stimmen, die BLUES PILLS seien keine würdigen Headliner und überhaupt „´ne öde Blues-Band, die auf einem Metal-Festival nichts zu suchen hat“. Ja, „kompetente“ Meinungen auf Facebook sind ein Kapitel für sich. Wer vor Ort war, konnte erleben, wie der Fünfer Hardrock-Vollgas gab, und das nicht zu knapp. Frontfrau Elin Larsson schrie sich die Seele aus dem Leib, Drummer André Kvarnström knüppelte mit jugendlicher Frische durch den Set, und mit der Hinzunahme von Keyboarder/Gitarrist Rickard Nygren sind die BLUES PILLS nun wirklich ganz schön laut. Vor allem bewahrheitet sich, dass die Songs von ihrem nicht allzu doll klingenden Zweitwerk (´Little Boy Preacher´, ´Won´t Go Back´, ´Elements And Things´) im Live-Kontext mächtig abgehen. Wie gewohnt klingt alles energetischer und facettenreicher, beim Debüt war es nicht viel anders. Die BLUES PILLS sind eine fantastische Liveband, die noch die Improvisationskunst beherrscht und vielleicht wirklich einmal das Format haben wird, den großen klassischen Bands der Siebziger nachzufolgen. Das Talent ist da, die Songs kommen Album für Album. Einziger Kritikpunkt: Man sollte dem Publikum mal ein bisschen mehr Zeit zum Luftholen lassen. Es ist zwar das gute Recht von Mittzwanzigern, alles in Grund und Boden zu rocken, aber ein paar Pausen hätten dem Set – insbesondere in der ersten Hälfte – gut getan. Schon beginnt man die Zeiten zu vermissen, in denen das Gitarrenwunderkind Dorian Sorriaux schüchtern im Alleingang die Massen verzauberte oder die Stimme von Elin genügte, um gestandene Kerle zu Tränen zu rühren. Erst im Zugabenblock, wenn Elin alleine am Keyboard ´I Felt A Change´ singt, spielt man diese Trümpfe auch mal konsequent aus. Die BLUES PILLS tun gut daran, sich diese Magie nicht von der eigenen Soundwand zertrümmern zu lassen, nur um dem Durchschnittsfan zu gefallen. Ansonsten gibt es an der DVD wenig zu meckern, Sound (weniger) und Bild (mehr) entsprechen heutigen Standards. Ein mitreißendes Dokument einer Band, die zweifelsohne auf dem Weg nach ganz oben ist.


Holger Stratmann

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen