ReviewDVD - Musik

Band
TESTAMENT 
Kategorie
DVD - Musik 
Heft
RH #318 
Titel
Dark Roots Of Thrash 
Erscheinungsjahr
2013 
Note

(Nuclear Blast/Warner)
Nach dem durchschlagenden Erfolg des letzten TESTAMENT-Werks „Dark Roots Of Earth“ wurde es Zeit für einen Live-Nachschlag: Unter der Regie von Tommy Jones hat das Bay-Area-Quintett im Februar 2013 seinen New-York-Gig mitschneiden lassen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Neben einem stimmigen Intro überzeugen vor allem die Kameraführung und das trotz der sparsam beleuchteten Show erstaunlich scharfe Bild. Bei der mit 18 Songs prall gefüllten Setlist macht die Band so gut wie nichts falsch, lediglich das Auslassen von „Low“ könnte man ankreiden. Bezüglich des Sounds macht Chuck Billy im Interview (das ihr auf unserer Homepage findet) keinen Hehl daraus, dass die Combo ordentlich nachpoliert hat und auch einige Gesangspassagen neu aufgenommen wurden. Vielleicht ist man bei der Nachbearbeitung etwas übers Ziel hinausgeschossen, richtig „live“ klingen Schlagzeug, Gitarren und Gesang nicht mehr. Allerdings ertappt man sich aufgrund des treibenden und unfassbar tighten Schlagzeugspiels von Gene Hoglan immer wieder dabei, fleißig auf dem Sofa mitzuwippen, während sich das Gitarrenduo Eric Peterson und Alex Skolnick mit den fettesten Riffs und ausgeklügelten Soli duelliert. Auch wenn der Band beim Sound etwas mehr „Mut zur Lücke“ gut stehen würde, ist es summa summarum eine Wonne, einer der technisch versiertesten Thrash-Combos 90 Minuten auf die Finger zu schauen. Neben DVD/CD und Blu-ray/CD ist das Set auch als Doppel-CD und -Vinyl erhältlich. Bonusmaterial und DVD-Menü glänzen auf meiner Vorab-Version durch Abwesenheit.


Ronny Bittner

AMAZONEMPFEHLUNG