ReviewDVD - Musik

Band
DEEP PURPLE 
Kategorie
DVD - Musik 
Heft
RH #319 
Titel
Perfect Strangers Live 
Erscheinungsjahr
2013 
Note

(Eagle Vision/Edel)
Dass man das als DEEP PURPLE-Fan noch erleben darf: Nach fast 30 Jahren wird ein kompletter zweistündiger Konzertmitschnitt von der schon verloren geglaubten „Perfect Strangers“-Tour veröffentlicht (Melbourne, 12. Dezember 1984), und das Teil ist auch noch ein echtes Schätzchen. An Ton und Bild gibt es nichts auszusetzen (für die recht spärlich ausgeleuchtete Bühne kann der Regisseur nichts), und musikalisch zieht die Band so imposant vom Leder wie seit der „Machine Head“-Tour nicht mehr. Blackmore soliert auffällig hart, schnell und nur selten schlampig, spielt sich mit Orgeltitan Jon Lord kongenial die Bälle zu und überrascht immer wieder mit eingestreuten Zitaten (u.a. aus „Jesus Christ Superstar“ und diversen Klassikwerken), die von Lord furios gekontert werden. Sogar zwischen Blackmore und seinem Erzfeind Ian Gillan stimmt die Chemie. Letzterer präsentiert sich von seiner Schokoladenseite, singt und schreit sogar den Stimmbandtöter ´Child In Time´ und führt die Gruppe durch eines der metallischsten Konzerte ihrer Karriere, das neben den üblichen Hits Live-Raritäten wie ´Nobody´s Home´, ´Under The Gun´ und ´A Gypsy´s Kiss´ ins Rennen schickt. Obendrauf gibt´s noch eine 23-minütige Doku mit launig-kurzweiligen zeitgenössischen Interviews (ohne Beteiligung von Blackmore). Ein Pflichtkauf für Purple-Fans!


Michael Rensen

AMAZONEMPFEHLUNG