ReviewDVD - Musik

Band
SAXON 
Kategorie
DVD - Musik 
Heft
RH #309 
Titel
Heavy Metal Thunder - The Movie 
Erscheinungsjahr
2013 
Note

DVD des Monats
(UDR/EMI)
Ursprünglich erschien „Heavy Metal Thunder - The Movie“ bereits 2010, war aber zunächst nur online bei der Band direkt erhältlich. Die (unwesentlich gekürzte) „neue“ Version, die nun auch regulär im Handel zu finden ist, kommt mit neuem Artwork im Pappschuber - aber in alter Qualität. Der „Heavy Metal Thunder“-Film, die Doku über den Werdegang der Band, gehört zu den Highlights des Metal-DVD-Genres, weil hier absolut nichts ausgespart, verschwiegen oder beschönigt wurde. Im Gegenteil: Die beiden dunkelsten Kapitel der SAXON-Geschichte, die unrühmliche Trennung von Steve Dawson (b.) und Graham Oliver (g.) und der (gescheiterte) Versuch, im MTV-Zeitalter mit kommerziellem Hardrock in Amerka Fuß zu fassen, werden ausführlich und von allen Seiten aufgerollt - z.B. in Form von hochinteressanten Interviews mit den Herren Dawson und Oliver, die ihren „Gegenspieler“ Biff nur noch abgeklärter und souveräner erscheinen lassen. Dass Biffs süffisanter Humor zudem wie ein roter Faden durch die gesamte Doku führt, versteht sich ja von selbst.
Ebenfalls in sich hat es das umfangreiche Bonusmaterial, das die Doppel-DVD auf eine Gesamtspieldauer von rund fünf Stunden bringt: SAXON im „Beat Club“ 1981 (geil!), in London 2008, die „Building The Labyrinth“-Mini-Doku, kurze Interviews mit Biff und Lemmy zur „The Eagle & The Bomber“-Tour 2009, Interviews aus der Zeit der „Crusader“-Produktion und Archivmaterial aus der unterbewerteten „Innocence Is No Excuse“-Phase. Das ist mehr, als Fräääänk Albrecht und Jenny Rönnebock zusammen verdauen können!


Götz Kühnemund

AMAZONEMPFEHLUNG