ReviewDVD - Musik

Band
STONE TEMPLE PILOTS 
Kategorie
DVD - Musik 
Heft
RH #303 
Titel
Alive In The Windy City 
Erscheinungsjahr
2012 
Note

Achtung, hier kommt das böse Wort: Grunge! Ja, auch die STONE TEMPLE PÌLOTS spielten diesen Sound, der angeblich für alles Übel verantwortlich war, was dem klassischen Metal und dem Schwanzrock Anfang der Neunziger widerfuhr. Zugegebenermaßen war Grunge weitestgehend tatsächlich ziemlich öde, einige wenige Bands stachen aber heraus. Wie eben die STONE TEMPLE PILOTS, die sich in Europa stets rar gemacht haben, so dass die Veröffentlichung einer Live-DVD hier sogar Sinn macht. Aufgezeichnet wurde das Ding Ende 2010 in Chicago, und wir stellen fest: Die Band füllt in Amerika immer noch ganz schön große Clubs, und die Kamerschwenks ins Publikum lassen erkennen, dass die Fans der Band im Laufe der Jahre gefolgt sind. Jünger als 30 scheint zumindest bei diesem Gig keiner in dem Laden zu sein.
Die Drogenexzesse der vergangenen Jahre sind an der Truppe nicht spurlos vorbeigegangen. Der einzige, der rein optisch komplett fit und gesund wirkt, ist Drummer Eric Kretz. Die anderen drei bringen aber trotzdem immer noch eine gute Rockshow auf die Bühne. Sei es Scott Weiland mit seinen betont „schwuchteligen“ Posen (der während der Show seinem Gitarrsten Dean auf den Mund knutscht, danach in einer Ansage aber gleich klarstellt, dass beide absolut hetero seien) oder der stets lässig groovende Basser Robert DeLeo. 75 Minuten lang rocken die Pilots auf dieser DVD, unterstützt von einer hübsch designten Lichtshow und allerlei optischen Spielereien auf einer großen Leinwand. Dabei fällt allerdings auch der teilweise beträchtliche Qualitätsunterschied zwischen den Songs der grandiosen ersten beiden Scheiben und denen der neueren Releases auf.
Ergänzt wird diese DVD durch ein nicht besonders informatives, viertelstündiges Interview. Also eher was für Freunde guter Live-Mitschnitte.


Frank Albrecht

AMAZONEMPFEHLUNG