ReviewDVD - Musik

Band
ATROCITY 
Kategorie
DVD - Musik 
Heft
RH #299 
Titel
Die gottlosen Jahre 
Erscheinungsjahr
2012 
Note

(Doppel-DVD) (Napalm/Edel)
Viele Jahre haben ATROCITY an dieser DVD herumgeschraubt, aber unterm Strich haben sie alles richtig gemacht, denn „Die gottlosen Jahre“ ist ein hochinteressantes Dokument der Geschichte einer Band geworden, die vor allem eins niemals war: berechenbar.
Man vergisst ja mitunter gerne, dass die Schwaben einst als Death-Metal-Band gestartet sind und somit zu den ersten deutschen Acts dieser Szene gehörten. Und gerade den wilden, frühen Jahren ist ein großer Teil der insgesamt dreistündigen Doku gewidmet, die man hier bestaunen kann. Zahlreiche Weggefährten kommen zu Wort, von Carcass über Kreator, Deicide, Morgoth und Entombed bis hin zu einigen Künstlern der Gothic-Szene, mit denen ATROCITY im Laufe ihrer Karriere zu tun hatten. Zudem äußern sich viele Musikjournalisten und Freunde der Band, und wir erfahren viel über Bombenanschläge, Polizeigewalt, verschreckte Diplomaten, radikale Christen und noch radikalere Tierschützer. Und über die Beweggründe, die hinter den zahlreichen musikalischen Richtungswechseln steckten. Denn wie sagt es doch jemand auf dieser DVD so schön: Normal war bei ATROCITY eigentlich wenig. Kaum eine Band hat ihren Sound öfter verändert und sich immer wieder an neue Ideen herangewagt - von denen sicherlich auch einige in die Hose gingen.
Teil zwei dieser Doppel-DVD beinhaltet den Auftritt der Band auf dem Wacken Open Air 2010 und jede Menge Videos und Liveclips. Die komplette Vollbedienung also für den geneigten ATROCITY-Fan.


Frank Albrecht

AMAZONEMPFEHLUNG