ReviewDVD - Musik

Band
IRON MAIDEN 
Kategorie
DVD - Musik 
Heft
RH #299 
Titel
En Vivo 
Erscheinungsjahr
2012 
Note

DVD des Monats
(Doppel-DVD) (EMI)
Sicher, es gibt genügend Maiden-DVDs. Brauchen wir da wirklich eine weitere? Nun, wenn man die Anzahl an Live-Bootlegs, die es von jeder Maiden-Tour rund um den Erdball gibt, berücksichtigt, dann besteht sehr wohl Bedarf. Und „En Vivo“ ist eine starke, keine überflüssige Live-(Doppel-)DVD.
Bei Songs wie ´The Final Frontier´, ´El Dorado´ (viel besser als in der Studioversion), ´Dance Of Death´, ´When The Wild Wind Blows´ oder ´The Talisman´, mitgeschnitten vor 50.000 fanatischen Fans auf der „Final Frontier“-Worldtour in Santiago de Chile (Steve Harris´ Lieblingsauftrittsort), fällt dem Zuschauer sofort das Zusammenspiel von Dave Murray, Adrian Smith und Janick Gers auf, das in der Vergangenheit ja manchmal zu Recht kritisiert wurde. Zumindest bei diesem Auftritt reißen sich aber alle drei Herren gehörig am Riemen und liefern tolle Arbeit ab. Besonders Dave Murray hat selten mit so viel Gefühl und Spaß in den Backen (gut, den hat er immer) gespielt, was man ´Coming Home´ beispielsweise sehr deutlich anhört. Ein absoluter Gänsehautmoment ist auch Bruce Dickinsons bewegende Ansage vor ´Blood Brothers´, die Bezug auf aktuelle gesellschaftspolitische Entwicklungen nimmt (was bei Maiden ja nicht oft vorkommt). 115 Minuten intensive Konzertatmosphäre, die natürlich auch technisch toll eingefangen wurde.
Die zweite DVD enthält eine 90-minütige Dokumentation über die Tour (sehenswert, aber nicht spektakulär) und etwas Promo-Material, das man aber nur dann unbedingt haben muss, wenn man Eddie, Steve, Rod oder Bockwurst mit Vornamen heißt.


Götz Kühnemund

AMAZONEMPFEHLUNG