ReviewDemo-Review

Band
HIGH PRIESTESS 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #369 
Titel
Demo 
Erscheinungsjahr
2018 
Note

Das nennt man wohl „Do It Yourself”: Vom Artwork bis zum Mix und Mastering haben HIGH PRIESTESS bei diesem fünf Songs enthaltenden Digital-Demo tatsächlich alles im Alleingang erledigt. Musikalisch servieren uns die drei Mädels aus L.A., die irgendwie dem Umfeld von Brant Bjork entsprungen sind, dabei nach Selbsteinschätzung „Heavy Psych Fuzz Doom“, der trotz tatsächlich heavy-fuzzigem Gitarrensound irgendwie was Leichtfüßiges an sich hat. U.a. liegt das an den charismatischen Vocals, aber auch ein bisschen an den sehr „offenen“ Kompositionen. Es würde mich jedenfalls nicht wundern, wenn man die Band schon bald hierzulande bei Events wie Freak Valley und Desertfest durchreicht.
* Einen Eindruck verschaffen kann man sich bis dahin unter highpriestessmusic.bandcamp.com.


Simon Dümpelmann

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen