ReviewDemo-Review

Band
BONESETTER 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #366 
Titel
One Way Top Speed 
Erscheinungsjahr
2017 
Note

Kaum zu fassen, dass BONESETTER „One Way Top Speed“ als Eigenproduktion rausjagen, denn bei der Qualität dieses Scheibchens sollte sich das eine oder andere Label nach den Hardrockern aus Leipzig die Finger lecken. Der Viererpack klingt auf seinem Erstling wie eine gelungene Mischung aus AC/DC, Airbourne, Guns N´ Roses und einer kleinen Prise Hardcore Superstar, kommt dabei aber durchweg spritzig und unverbraucht rüber. „One Way Top Speed“ ist eine super Party-Platte, die riesigen Spaß macht und im Regal sicherlich keinen Staub ansetzt. Und wer auf seinem Album einen Song namens ´Rock Hard´ veröffentlicht, weiß sowieso, wie´s geht.
* Bei YouTube könnt ihr in den Langspieler reinhören, auf www.facebook.com/bonesetterband gibt´s Infos und die Möglichkeit, die Platte via Nachricht zu bestellen.


Alexandra Michels

AMAZONEMPFEHLUNG