ReviewDemo-Review

Band
ISAAC VACUUM 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #363 
Titel
Lords 
Erscheinungsjahr
2017 
Note

TIPP DES MONATS

Dieses nordrhein-westfälische Quartett tummelt sich vornehmlich auf gemeinsamen Gigs mit der einheimischen Alterna-Prog-Hohenriege (The Intersphere, The Hirsch Effekt) und zählt mit Stefan Huth einen herausragenden Touch-Guitar-Spieler zu seinem Line-up, der ISAAC VACUUMs Debüt zu einem außergewöhnlichen Klangerlebnis macht. „Lords“ ist progressiv im wahrsten Sinn des Wortes, strengt aber selten an, und dies trotz eines Potpourris an Einflüssen von Djent-Derbheit bis zur Postrock-Leutseligkeit.
* Unter www.isaacvacuum.bandcamp.com erhaltet ihr einen umfassenden Eindruck von diesem atemberaubenden Stück Musik, über dessen Songs man jeweils einzeln Romane schreiben könnte. Innovation, es gibt sie also immer noch.


Andreas Schiffmann

AMAZONEMPFEHLUNG