ReviewDemo-Review

Band
DREG STARZ 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #362 
Titel
Songs From The Gutter 
Erscheinungsjahr
2017 
Note

Ob der Bandname dieser jungen Truppe, deren Mitglieder aus dem nordrhein-westfälischen Mülheim und aus der bulgarischen Hauptstadt Sofia stammen, eine Hommage an die schwedischen Deathstars ist? In Anbetracht von Klamottenwahl und Styling der Musiker könnte man es fast vermuten, in musikalischer Hinsicht finden sich allerdings eher Parallelen zu The 69 Eyes, End Of Green oder The Fright. Mit anderen Worten: DREG STARZ zocken flotten Dark Rock/Goth´n´Roll und machen dabei durchaus eine gute Figur. Fans des Genres, die seit Jahren in Anbetracht von Nachschubmangel zunehmend vor sich hin darben, dürfen ein bis zwei Ohren riskieren.
* Weitere Infos zur Band findet ihr unter www.facebook.com/dregstarz und www.dregstarz.bandcamp.com. Hörbeispiele gibt´s unter www.soundcloud.com/dreg-starz-official und auf dem YouTube-Channel der Jungs. Die EP ist auf diversen einschlägigen Portalen für ´nen Fünfer als Download erhältlich.


Jens Peters

AMAZONEMPFEHLUNG