ReviewDemo-Review

Band
MASS DECEPTION 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #358 
Titel
Revelations 
Erscheinungsjahr
2017 
Note

Knappe vier Monate haben MASS DECEPTION benötigt, um die neun Songs für ihr Debütalbum zu schreiben, und auch der Studioaufenthalt, bei dem das holländische Quintett das eigene Material zusammen mit einer gelungenen Coverversion des Slayer-Brechers ´Criminally Insane´ einklöppelte, war von eher überschaubarer Dauer. Die Jungs wissen nämlich ziemlich genau, was sie tun, waren die einzelnen Musiker doch schon in diversen Bands wie Defcon One, Cirith Gorgor oder Engine Of Pain aktiv. „Revelations“ klingt demzufolge wenig überraschend wie aus einem Guss, ist knackig produziert und für Thrash-Metal-Fans mehr als ein Geheimtipp. Bay-Area-Riffs treffen auf Maiden-beeinflusste Harmonien, und auch die schwedische Schule mit Bands wie The Crown oder The Haunted hat bei MASS DECEPTION hörbare Spuren hinterlassen.
* Für zwölf Euro kann man unter www.massdeception.nl das schicke Digipak (und diverse T-Shirts) abgreifen. Für die ganz Wagemutigen gibt es zudem die Möglichkeit, die Nummer ´As Above, So Below´ nachzuspielen.


Thomas Kupfer

AMAZONEMPFEHLUNG