ReviewDemo-Review

Band
SYNAXARIA 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #351 
Titel
Sadness Of Memories 
Erscheinungsjahr
2016 
Note

Russen haben die Schwermut im Blut. Kein Wunder, dass dort ´ne - um jetzt mal ein für dieses Genre eher unpassendes Wort zu verwenden - quietschfidele Gothic-Szene zu finden ist. Die WeißrussInnen SYNAXARIA klingen wie ´ne holprige Variante von The 69 Eyes mit mehr Keyboards. Das zudem etwas ungelenk betitelte „Sadness Of Memories“ entwickelt jedoch gerade durch die naive Herangehensweise einen ganz eigenen Charme, der nicht mit dem Fremdschämpotenzial diverser süddeutscher Bauern-Goth-Kapellen verwechselt werden sollte. Sehr schön ist auch der von Keyboarderin Natallia muttersprachlich gesungene Abschlusstrack ´Angel´.
* Lasst euch unter www.facebook.com/synaxaria bezirzen.


Jan Jaedike

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen