ReviewDemo-Review

Band
AMON RA 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #349 
Titel
We Never Said Good-bye. 
Erscheinungsjahr
2016 
Note

DEMO-TIPP DES MONATS
Als Prog-Kinder der frühen 1990er wurden die Deutschen AMON RA sowohl von britischen Edeltrüffeln wie Pallas als auch von der härteren US-Riege beeinflusst, weshalb man ihr neues Album nach jahrelanger Funkstille mit Dream Theater („Awake“) oder Fates Warning („Inside Out”) vergleichen darf. Sänger Heiko gibt auf „We Never Said Good-bye.“ ein überzeugendes Debüt und bringt ein ähnliches Timbre wie Vanden Plas´ Andy Kuntz ein, während seine Hintermannschaft passend pompöse, nie ungebührlich technische Prog-Songs komponiert hat, die Härte und Bombast ausbalancieren.
* Die in jeder Hinsicht professionelle CD kann auf www.amonra.de erstanden werden, wo sich bitte auch die einschlägigen Genre-Labels melden dürfen.


Andreas Schiffmann

AMAZONEMPFEHLUNG