ReviewDemo-Review

Band
HELLIÖN 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #347 
Titel
What The Fork…? 
Erscheinungsjahr
2016 
Note

Eigenen Angaben zufolge haben HELLIÖN nach ihrer Gründung als Schülercombo 1997 vergessen, sich rechtzeitig aufzulösen. Zum Glück, sonst wäre uns diese kuriose Platte der Bremer Satansbraten niemals zu Ohren gekommen. Auf „What The Fork…?“ gibt´s die volle Bandbreite der Gitarrenmusik zu hören. Hardrock, Metal, Blues- und Punk-Anwandlungen… Das Ganze klingt wie ein wildes Party-Wunschkonzert, das die vier Nordlichter in ein schaurig-schönes Gewand gesteckt haben. Eindeutig hören die Jungs gern Motörhead – zieht euch mal die rotzigen Nummern ´Motörmaiden´ und ´Lemmy Rock Ya´ rein!
* Eure Seele verkaufen oder in die höllischen Tiefen der Unterwelt hinabsteigen müsst ihr für dieses Album nicht: „What The Fork…?“ gibt es auf www.hellioen.bandcamp.com als Gratis-Download.


Alexandra Michels

AMAZONEMPFEHLUNG