ReviewDemo-Review

Band
PROFET 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #346 
Titel
Torture Of Flesh 
Erscheinungsjahr
2016 
Note

PROFET proben laut ihrer Facebook-Page seit zehn Jahren sonntags um vier. Das nennt man wohl deutsche Gründlichkeit. Andererseits haben sich die HessInnen (vier Typen und ´ne Frau an einer der Gitarren) dadurch unüberhörbar gut eingegroovt. „Torture Of Flesh“ serviert ein eingängiges Death/Thrash-Gebräu, das speziell in den Soli immer wieder coole Melodien auspackt, meist, aber nicht nur auf die Glocke haut und in seiner teilweise etwas holprigen, aber dadurch umso charmanteren Ausführung an die Extrem-Metal-Aufbruchstimmung der Mittachtziger erinnert. Auch die zumindest einigen Undergroundlern bekannten Morphosys schießen einem als stilistische Orientierungshilfe gelegentlich durch den Kopf. Wenn man den bislang sehr sparsam eingesetzten Clean-Gesang ausbaut, hätte man zudem ein cooles Alleinstellungsmerkmal, obwohl man sich im Underground dafür umgehend den einen oder anderen Rüffel einfangen würde. Das Album kommt als „echte“ CD inklusive professionellem Booklet mit Texten und ´ner blutigen Fotosession.
* Kontakt: www.facebook.com/profetmetal


Jan Jaedike

AMAZONEMPFEHLUNG