ReviewDemo-Review

Band
SUPERNOVA PLASMAJETS 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #344 
Titel
Reign In Plasma 
Erscheinungsjahr
2015 
Note

(21:33)
Man sollte sich nicht von dem an ein überzüchtetes Casting-Show-Rock´n´Roll-Produkt erinnernden Bandnamen und dem ähnlich künstlich anmutenden Albumcover der SUPERNOVA PLASMAJETS abschrecken lassen. Hinter den verspielten Musikernamen Jennifer Crush, Manni McFly, Carl „Coconut“ Cobra, Randy Stardust und Cliff Bourbon steckt ein Quintett aus Mannheim, das einen überraschend geerdeten Mix aus Achtziger-Jahre-Hardrock mit Sleaze-Guss und Neunziger-Alternative-Rock mit weiblichem Gesang spielt. Front-Nietengirl Jennifer Crush hat ein starkes Organ, das zwar nicht das unverkennbare Volumen einer Bonnie Tyler erreicht, aber dennoch ordentlich punkten kann, während der Rest der Band die gut produzierten und sehr eingängigen Kompositionen aus den Musikboxen haut. Vom kernigen Uptempo-Rocker bis zur besinnlicheren Akustik-Nummer haben die Plasmaraketen alles im Gepäck - stets mit einer dicken Ladung Melodien versehen.
* Mehr Infos zur Debüt-Fünf-Track-EP gibt´s hier: www.facebook.com/supernovaplasmajets


Conny Schiffbauer

AMAZONEMPFEHLUNG