ReviewDemo-Review

Band
EYE OF HORUS 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #342 
Titel
Infernal Calling 
Erscheinungsjahr
2015 
Note

(36:09)
EYE OF HORUS werden überall in die Melodic-Death-Metal-Schublade wegsortiert, dabei ist diese doch ein Stück weit zu eng für die Kanadier, schließlich lebt ihr Full-length-Debüt „Infernal Calling“ nicht nur von echt schönen Gitarrenharmonien im Arch-Enemy-Stil, sondern auch von einer rabiaten Garstigkeit, für die man in diesem Genre ansonsten schon bis in die späten neunziger und frühen nuller Jahre zurückgehen muss. Dazu kommt eine Canuck-typische Technik-Affinität (´Hexagammatron´), der man Vorreiter wie Gorguts, Cryptopsy oder Neuraxis durchaus anhört. Auch ansonsten wird hier profimäßig gekocht: Ein schickes Digipak und eine durchschlagende Produktion inklusive Jens-Bogren-Mastering (!) flankieren die Mucke mit Sinn.
* Checkt www.facebook.com/eyeofhorusofficial oder schreibt einfach direkt ´ne Mail an die Band: eyeofhorusofficial@gmail.com


Boris Kaiser

AMAZONEMPFEHLUNG