ReviewDemo-Review

Band
CODEX 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #341 
Titel
The Peace Paradox 
Erscheinungsjahr
2015 
Note

(59:44)
In den 1990ern leckte man sich die Finger nach Bands wie den Niederländern CODEX (mit ehemaligen Warchitect-Mitgliedern), die auf ihrem Debüt progressiven Power Metal mit klugen Texten, kompaktem Ansatz und dennoch vertrackten Strukturen spielen. „The Peace Paradox“ klingt auch ohne Keyboard-Einsatz erstaunlich farbenfroh, wurde von Tymon Kruidenier (ex-Cynic) toll produziert und bringt mit Rhodan ten Kleij einen an Harry Conklin erinnernden Sänger zu Gehör, der diesem an die Norweger Twisted Into Form gemahnenden Juwel (mit drei Bonustracks auf separater CD) das Sahnehäubchen aufsetzt.
* Kontakt: www.facebook.com/codexbandofficial


Andreas Schiffmann

AMAZONEMPFEHLUNG