ReviewDemo-Review

Band
POWERTRYP 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #340 
Titel
Endless Power 
Erscheinungsjahr
2015 
Note

TIPP DES MONATS

(28:38)
Der suboptimale Bandname, den sich wegen der Ähnlichkeit zu mindestens 5.000 Namen von anderen Truppen kein Mensch wird merken können, lädt nicht so richtig zum Reinhören in diese fabrikgepresste Sechs-Track-CD im Cardsleeve ein, aber der Inhalt überzeugt: Die fränkische Combo mit diversen personellen Querverbindungen zu Atlantean Kodex (Basser Frank Prilipp spielte mit AK-Sänger Markus Becker z.B. mal bei Seldom Refuse zusammen) wartet mit tendenziell eher Neunziger- als Achtziger-lastigem Power Metal auf, der zudem immer wieder sowohl leichte Post-NWOBHM-Vibes (darunter können sich jetzt nur ein paar Eingeweihte was vorstellen) als auch diverse Speed/Thrash-Schlenker offenbart. Letztere, z.B. bei ´No Pride´, manövrieren den Fünfer ins allzu Gewöhnliche, Hookline-Lastigeres krallt sich dagegen lange Zeit in den Lauschern fest. Höhepunkt ist ganz klar der Opener ´Here´s Control´, den man erst mal nur ganz gut findet und der sich im Laufe der Zeit zu einem absoluten Ohrwurm entwickelt, den man nicht mehr loswird. Gutes Futter für eine schwammige Zielgruppe irgendwo zwischen Destillery und Perzonal War!
* Kontakt: www.facebook.com/powertryp.metal; info@powertryp.de


Boris Kaiser

AMAZONEMPFEHLUNG