ReviewDemo-Review

Band
THE BORIS KARLOFF SYNDROME 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #339 
Titel
Kopophobia 
Erscheinungsjahr
2015 
Note

(34:31)
Oliver Amberg? Da klingelt doch was im Hinterkopf. Genau, der Typ hat auf der in diverser Hinsicht legendären „Cold Lake“-Scheibe von Celtic Frost gut gepost und war auch mal kurz bei Coroner. THE BORIS KARLOFF SYNDROME nennt sich seine Zusammenarbeit mit der formidablen Frontfrau Natalie Pereira Dos Santos (das ist doch mal ein Name, der echt auf der Zunge zergeht). Die beiden toben sich völlig genrefrei aus, mischen leidenschaftlich Metal-Riffing, kühles Programming, Soundscapes, Industrial-Atmo und Pop-Appeal und klotzen auch sonst: „Kopophobia“ steckt in einem superschmucken Digipak, wurde von Matt Colton gemastert (der passenderweise schon mal den ähnlich gestrickten Gary Numan betreute) und spendiert einen Gastauftritt von Coroners Tommy Vetterli.
* Lasst euch unter www.theboriskarloffsyndrome.com und www.facebook.com/theboriskarloffsyndrome anfixen.


Jan Jaedike

AMAZONEMPFEHLUNG