ReviewDemo-Review

Band
KING KONG CALLS 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #336 
Titel
2Days 
Erscheinungsjahr
2015 
Note

(33:32)
Neue Bluesrock-Bands gibt´s ja momentan im Fahrwasser der großen Retrowelle wie Sand am Meer, die künstlerische Vision der meisten Acts beschränkt sich allerdings leider auf das uninspirierte Nachzocken der üblichen Standards. KING KONG CALLS wirken da angenehm erfrischend, denn die Berliner verbreiten zwar durchaus das typische, warme Blues-Flair, gehen aber ähnlich wie einige der frühen Grunge-Bands ohne steifes Vintage-Selbstverständnis an ihre Songs heran und greifen nebenbei auch noch auf Seventies-Hardrock-Elemente zurück. Die sieben Tracks auf „2 Days“ klingen schön erdig und ungeschliffen, die kleinen Unsauberkeiten im verschwitzten Garagen-Sound machen die Platte nur noch sympathischer, teilweise fühlt man sich sogar ein wenig an Live-Gigs von Acts wie Pearl Jam erinnert.
* Kontakt: www.kingkongcalls.de


Michael Rensen

AMAZONEMPFEHLUNG