ReviewBuch

Band
BRUCE DICKINSON 
Kategorie
Buch 
Heft
RH #346 
Titel
BRUCE DICKINSON - INSIGHTS 
Erscheinungsjahr
2016 
Note

Brigitte Schön
(Matador)

„Da bist du meinen persönlichen Ansichten und Gefühlen ganz schön nahe gekommen“, grinst Bruce Dickinson, als Brigitte Schön 2012 die Möglichkeit nutzt und ihm einen ersten Entwurf ihres Buches „Bruce Dickinson - Insights. An Interpretation Of His Solo Albums“ präsentiert. Leider reicht es am Ende jedoch aus Copyright-Gründen nicht dazu, den (im Grunde genommen unverzichtbaren) Abdruck der Songtexte zu autorisieren. Damit ist der größte Makel der intellektuell sowie sprachlich gleichermaßen fordernden 186 Seiten bereits genannt. Entweder der geneigte Leser kennt eh sämtliche Lyrics des Dickinson´schen Solo-Werks auswendig, oder aber er studiert parallel zur vorliegenden Textanalyse die jeweiligen CD-Booklets. Die sowohl musikalisch als auch inhaltlich verhältnismäßig banalen Alben „Tattooed Millionaire“, „Balls To Picasso“ sowie „Skunkworks“ sind relativ schnell abgehakt – danach aber geht es mit „Accident Of Birth“, „The Chemical Wedding“ und „Tyranny Of Souls“ in die Vollen: Alchemie und Okkultismus, Willam Blake und Aleister Crowley. Spannender geschildert als in jedem Philosophie-Proseminar. „Bruce Dickinson - Insights“ ist mit seinem wissenschaftlichen Duktus natürlich alles andere als massenkompatibel. Noch dazu sind fundierte Englischkenntnisse unverzichtbar. Alles in allem also kein Vorläufer der für 2018 erwarteten Autobiografie des insgesamt vierten Maiden-Sängers. Wer sich dennoch die Mühe macht, der Argumentation von Brigitte Schön zu folgen, wird dafür mit geisteswissenschaftlich tiefschürfenden Einsichten belohnt werden.


Matthias Mader

AMAZONEMPFEHLUNG