ReviewBuch

Kategorie
Buch 
Heft
RH #298 
Titel
FRAGEN SIE DR. OZZY 
Erscheinungsjahr
2012 
Note

Der ultimative Rock´n´Roller klärt auf
(Hardcore/Heyne)
Seit 2010 gibt OZZY OSBOURNE für die „Sunday Times“ den Kummerkasten-Onkel und berät die fragende Leserschaft bei Problemen in allen Lebenslagen. Da die Kolumne zu einem ziemlich großen Erfolg avancierte, war es nur eine Frage der Zeit, bis sie in gesammelter Form (plus zusätzliches, bisher unveröffentlichtes Material) auch in Buchform erscheint. So lange die Fragen den Prince of Darkness direkt aus Absurdistan erreichen (wie z.B. „Lieber Dr. Ozzy, ich habe vor Kurzem beim Reiten eine Fliege verschluckt. Jetzt habe ich panische Angst: Werde ich davon eine furchtbare Krankheit bekommen?“) und Ozzy seine Antworten mit eigenen Erfahrungen aus sechs Jahrzehnten Vollgas-Rock´n´Roll spickt, hat das Ganze einen hohen Unterhaltungswert. Allerdings schleichen sich auf Dauer doch etliche langweilige Fragen und kaum unterhaltsamere, zu seriöse Antworten ein, die zu sehr nach Seitenschinderei und Ghostwriting müffeln. Unterm Strich ist „Fragen Sie Dr. Ozzy“ aber eine gelungene Klolektüre, die man problemlos auf den Wunschzettel mit den Dingen packen kann, für die man nicht unbedingt selbst Geld ausgeben möchte.
Zusätzlich ist auch eine von Oliver Kalkofe gelesene Hörbuchfassung erhältlich, die trotz einiger Kürzungen noch auf eine üppige Spielzeit von 225 Minuten kommt.


Andreas Himmelstein

AMAZONEMPFEHLUNG