ReviewBuch

Kategorie
Buch 
Heft
RH #203 
Note

Sowas nennt man Wertigkeit: Auf 224 Mattglanz-Seiten im DinA4-Format lassen IN EXTREMO ihre bisherige Karriere Revue passieren und illustrieren die Texte mit einer Unmenge von Privatarchiv-Fotos. Kay Lutter beginnt die Zeitreise in der früheren DDR, erzählt akribisch von den ersten musikalischen Gehversuchen der Bandmitglieder und dekoriert den Findungsprozess der Band mit Beiträgen von Freunden und langjährigen Wegbegleitern der Band, wobei über allem der feine Humor des Autors schwebt. Der ist es auch, der beim Leser irgendwann die Erkenntniss reifen lässt, dass es IN EXTREMO trotz einer inzwischen beeindruckenden Erfolgsbilanz von ausverkauften Tourneen und hoch gecharteten Alben in allererster Linie wohl immer darum ging, sich selbst treu zu bleiben. Dass sie es geschafft haben, bei allen Triumphen auf dem Boden zu bleiben und sich dabei ihren eigenen Mikro-Kosmos zu erschließen, nötigt mir den meisten Respekt ab. Nicht nur Die-hard-Fans der Band sollten sich schleunigst für 32,- Euro bei der u.a. Adresse den "Spielmannsfluch" bestellen. So sieht eine wertige Band-Biografie aus!
Puck-Shop, Scherenbergstr. 6, 10439 Berlin; Tel. 030 - 44 731 428; Fax: 030 - 44 731 429; puck@puck-records.de


Thomas Kupfer

AMAZONEMPFEHLUNG