ReviewBuch

Kategorie
Buch 
Titel
DIE MONDSONNENWIEGE - STEINE EINES UNGEBORENEN TURMES (Verla 
Note

Nocturno M. Monesol und Lord Sol Tenebrae sind Sänger bzw. Drummer der saarländischen Gothic-Formation PARAGON OF BEAUTY. Schon zu Demozeiten verkündete man, daß das Debütalbum zusammen mit einem Buch erscheinen solle. Diese Idee haben PARAGON OF BEAUTY gemeinsam mit ihrer Plattenfirma Prophecy Productions verwirklicht: Die Debüt-CD „The Spring“ gibt es neben der konventionellen Variante ebenso als Box zusammen mit einem 78seitigen Buch, das hilft, die Welt von „The Spring“ zu begreifen.
Das Buch beginnt mit dem Kapitel „Flammenworte“, das quasi eine Bandhistory der etwas anderen Art darstellt bzw. den Lebensweg der beiden Autoren bebildert. Es folgt Teil B, der verschiedene Geschichten erzählt: Der Zyklus über „Den Tönenden“ erinnert mehr als einmal an das Leben eines gewissen Zimmermannsohnes aus Nazareth, der wahrscheinlich 6 v. Chr. geboren wurde und etwa 33 Jahre später den Tod am Kreuz fand. Die folgende Geschichte über „Das Kind der Morgenröte“ wirkt hingegen so, als hätte man einige Fragmente von J.R.R. Tolkiens „Silmarillion“ in den Plot von „Der Name der Rose“ entführt. Beendet wird das Buch schließlich von einigen Gedichten.
Eine interessante Lektüre, obwohl die Erzähltechnik stellenweise ein wenig unbeholfen wirkt und die unerträglich vielen orthographischen Fehler einen kleinen Wermutstropfen darstellen. Die Box mit CD, Booklet sowie Buch kann für 30 Silberlinge bei Prophecy Productions, Postfach 1469, 54504 Wittlich geordert werden.


Stefan Glas

AMAZONEMPFEHLUNG