ReviewBuch

Kategorie
Buch 
Titel
WAS MICH FERTIGMACHT, IST NICHT DAS LEBEN, SONDERN DIE TAGE  
Note

Michel Birbaek ist Musiker, wurde 1962 in Kopenhagen geboren, kam 1974 nach Deutschland, tingelte 15 Jahre lang mit verschiedenen Bands durch sämtliche Kneipen und Clubs des Landes, ist auf einer Wolf Maahn-CD zu hören und scheint ein äußerst sympathischer Zeitgenosse zu sein. In seinem Roman „Was mich fertigmacht...“ erzählt er die (autobiographische?) Story „eines Sängers einer unbekannten Band, die tourt und tourt und tourt - und trotzdem ihre Deckel nicht bezahlen kann“. Tacheles, so der Name des jungen Musikers, ist ein unverkrampfter Typ, dessen Leben von seiner Band, seiner Ex-Freundin, Drogen, Bier, einer nymphomanischen WG-Mitbewohnerin, finanziellen Problemen und viel Spaß bestimmt wird. In diesem Umfeld erweist sich Tacheles als echter Lebenskünstler mit durchaus philosophischen Anwandlungen, die über (unterhaltsam geschilderte, aber meist harmlose) Rock´n´Roll-Exzesse hinausgehen.
Ein kurzweiliger, originell geschriebener, 220 Seiten starker Roman, der besonders Musikern gefallen wird.
(Weitere Infos über Rütten & Loening, Barbara Stang, Fax: 030-28394-100.)


Götz Kühnemund

AMAZONEMPFEHLUNG