ReviewArschbombe

Band
TAINA 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #375 
Titel
Seelenfresser 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
3.5 

Viy (33:57)
Bremer Schrottmusikanten: TAINA ergehen sich auf ihrem ersten Album vorwiegend in sadistischen Fantasien Marke Rammstein light und bedienen sich auch rein musikalisch ständig bei den unantastbaren Berlinern. „Seelenfresser“ ist dem Original gegenüber aber dummerweise in allen Aspekten weit unterlegen. Die simplen Riffs, die zwar auch stumpf, aber dabei eben nicht genial sind, besitzen selbst während flotter Neo-Thrash-Parts nicht die gleiche Durchschlagskraft, statt eines kreativen Keyboarders hört man kitschige Deppen-Dancefloor-Presets, und die wenigen Melodien unterbieten sogar die Einfalt der schlimmsten einheimischen Gothic-Schlager-Acts. In deren Gesellschaft fühlt sich die Gruppe vermutlich auch besser aufgehoben als hier. Von wegen „Dunkelheit umarmt mein Herz, Dunkelheit verdrängt den Schmerz“. Aua!


Andreas Schiffmann 3.5

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen