ReviewArschbombe

Band
NULLDB 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #365 
Titel
Geboren in Ketten 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
2.0 

Sony (49:18)
Der - laut Info - „moderne Metalsound“ NULLDBs erschöpft sich in einer aufgeplusterten, mausetoten Plastiklandschaft, innerhalb derer gähnend langweilige Stadion-Metal-Rock-Allgemeinplätze abgespult werden, die in ihrer Schlappheit krampfhaft genau Radio-Schablonen nachzeichnen. Da brummt verhalten ein Riff, das im nächsten Moment noch verhaltenerem Gezupfe weicht, um den „ausdrucksstarken Gesang“ zur Geltung zu bringen. Das „charakteristische“ (alias leicht näselnde) Organ von Sänger Franky ergeht sich in der schmierig prätentiösen Art der Intonation und Phrasierung, die seit Xavier Naidoo die muttersprachliche Radiomusik dominiert. Dazu passend kommen Texte mit Fremdschäm-Garantie, die zwischen Unheilig´scher Pseudo-Tiefe, Silbermond-Gitarrenschlager und rundweg unerträglichem Helene-Fischer-Rotz pendeln. Das Ganze ist so schwachbrüstig, gespreizt und peinlich, dass es mit dem kommerziellen Erfolg vermutlich sogar hinhaut - mit der Glaubwürdigkeit unter echten Rockfans aber sicher nicht.


Hendrik Lukas 2.0

AMAZONEMPFEHLUNG