ReviewArschbombe

Band
LED ASTRAY 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #308 
Titel
Decades Of Addiction 
Erscheinungsjahr
2012 
Note
1.5 

Massacre/Soulfood (38:59)
Was auf Riots „The Privilege Of Power“ zu Tode nervt, ist bei dieser Ohrentortur ein Highlight: Radio/TV-Samples, für die bald eine Klagewelle rollen könnte. Dazu serviert das Sextett rhythmisch unkoordinierten Grind mit Plastik-Drumsound, unterirdisch langweiligen Primaten-Death-Metal und als Beilage den Biomüll aus der Metalcore-Versuchsküche. Die Produktion entfernt das letzte Quantum Brutalität. Endgültig zum Horst macht sich die Band mit Fraggles-Gesang (´Rise Of An Angel´) zu den ohnehin grauenhaften Vokalvariationen, HipHop-Schmutz (´Demon´) und dem verkackten Jazzsolo von ´Traitors Of Humanity´. Bautzen fucking Death Metal? Die Nullnummer mit dem schönen Klavier-Outro fickt das arme Todesblei ohne den berühmten Senf der DDR-Knaststadt als Schmierstoff, bis der Arsch platzt.


Björn Thorsten Jaschinski 1.5

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen