ReviewArschbombe

Band
VENTANA 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #272 
Titel
American Survival Guide Vol. 1 
Note
0.0 

Herzlichen Glückwunsch für die mit großem Abstand mieseste Scheißplatte des Jahres! Schon Mushroomhead waren eine völlig unnötige Pseudofreakband, die ihre eindimensionalen Hirnlosigkeiten in den Asservatenkammern von Slipknot, Mudvaine und frühen Korn mopste - und sich selbst bei zweitklassigen Epigonen wie Coal Chamber bedient hat. Jetzt aber hat es Chefpilz Steve Felton tatsächlich geschafft, eine Platte abzuliefern, die fünf Klassen unter den Stümpereien von Mushroomhead rangiert. Musik für die ganz Doofen unter den ganz Doofen, Hilfsschule amerikanisch, Brüllaffen beim Herauspulen der Klabusterbeeren in Tateinheit mit Zooausbruch. Primitive, plakative, flache, auf billigster Effekthascherei basierende Schmalspurlieder, identitätsloses Mutterficker-Brüllen einerseits, halbschwules Ronald-Pofalla-Näseln andererseits - „You have been warned!“ schwurbelt das Label.
Die Schimpansenkapelle habe angeblich in den Schatten gewartet, um einen Dämon zu erzeugen. Gleiches habe ich beim Erdulden dieser atonalen Unart ebenfalls getan: im Schatten gewartet, einen Dämon gezeugt, die Spülung betätigt - und danach war Ruhe in der Schüssel.


Wolf-Rüdiger Mühlmann 0.0

AMAZONEMPFEHLUNG