ReviewArschbombe

Band
LICHT ERLISCHT 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #263 
Titel
The Narrow Path  
Note
3.0 

Black Blood/Soulfood (45:48)
Einheits schwarzmetallischer Ableger fiel bislang nicht durch exzellente Veröffentlichungspolitik auf. Das Debüt von Alleinherrscher Nerrath (Horn) passte auch gut in den Moribund-Stall. Jede Soundqualität ist dem Old-School-Gedanken geopfert - als ob in den „guten alten Zeiten“ alles schwammig und undifferenziert geklungen hätte. Funeral-Black-Metal bleibt viel zu oft eine lahme Entschuldigung für Langatmigkeit und einen begrenzten musikalischen Horizont. Auch hier darf man keinen virtuosen Arrangeur erwarten. Ein Minimum an Songideen wird maximal gedehnt - und ist dabei poröser als vergammelte Silikonfugen. Verglichen mit wahren Großmeistern der Dunkelheit so finster wie Markus und Nena mit ´Kleine Taschenlampe brenn´, ein hochwirksames Klang-Barbiturat. Licht aus und Hände auf die Decke!


Björn Thorsten Jaschinski 3.0

AMAZONEMPFEHLUNG