ReviewArschbombe

Band
OPERATIKA 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #259 
Titel
The Calling 
Erscheinungsjahr
2008 
Note
2.0 

Scarlet/SPV (51:34)
Bill Visser ist vermutlich ein schlaues Kerlchen. „Jetzt kann ich schon so dolle fiedeln und gniedeln wie der olle Yngwie und der Tolkki-Timo“, dachte er sich, „da brauche ich doch nur noch ´ne Opern-Else, dann machen wir zusammen ´ne Platte und werden so berühmt wie Nightwish!“ Gesagt, getan - und schon sechs Jahre später haben wir das Debütalbum auf dem Tisch liegen. Und es ist alles so, wie man sich das als außenstehender Betrachter vorgestellt hat: Bill hobelt auf seinem Langholz, dass es eine wahre Pracht ist, seine Else nennt sich Slava Popova und jodelt furchtbar schräg durch die Gegend, und Drummer Yuri Liakhovitch heißt in Wahrheit Roland und ist ganz schön schlecht programmiert. Nur eines hat der gute Bill nicht berücksichtigt: Es braucht halt auch einige gute Songs und zumindest ein Mindestmaß an Feeling, um eine erfolgreiche Band zu gründen. Und genau hier muss unser Freund aus New Jersey ganz dringend noch einige Nachhilfestunden nehmen. Denn „The Calling“ ist so grauenhaft, dass ich mich lieber freiwillig beim Kieferchirurgen für eine doppelte Zahnwurzelresektion auf den Stuhl legen würde, als diese Platte noch mal zu hören.


Frank Albrecht 2.0

AMAZONEMPFEHLUNG