ReviewArschbombe

Band
NAUGHTY BOYS 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #248 
Titel
R U Naughty Enough? 
Erscheinungsjahr
2007 
Note
2.0 

(59:38)

In Schweden grassiert derzeit ein extrem gefährliches und offenbar auch ansteckendes Virus: Hair Metal! Man kann nicht von der Hand weisen, dass auch dieses Genre das eine oder andere Highlight hervorgebracht hat, aber der Großteil war letztlich doch Grütze. Und als Gegenbewegung zu diesem unerträglichen Sound wurde ursprünglich auch mal diese Zeitschrift gegründet.
Wie dem auch sei: Die NAUGHTY BOYS können laut Info immerhin für sich beanspruchen, schon 1989 aktiv gewesen zu sein - da war die erste große Haarspraywelle aber schon vorbei, und nur wenige Jahre später war es das auch mit den NAUGHTY BOYS. Ich weiß nicht, was die Burschen in der Zwischenzeit getrieben haben. Möglicherweise arbeiteten sie als Friseure oder Kosmetiker, haben Köttbullar gebraten oder kleine Kinder in der Geisterbahn erschreckt. Alles war auf jeden Fall besser und sinnvoller als das hier. Ekelerregend süßlicher Schmuserock (ich weigere mich, hier das Wort „Metal“ zu verwenden), noch widerlichere Balladen, die auf Deutsch übersetzt und von Andy Borg interpretiert ganz sicher ein Volltreffer im Schlager-Segment werden würden. Und dazu noch ein Sänger, der seinen letzten richtigen Ton vermutlich 1986 getroffen hat.
„R U Naughty Enough?“ No, I´m not, dudes - and I´m damn proud of it! Hair Metal still sucks! Ich kotz mir jetzt erst mal die Überzuckerung aus dem Leib!


Frank Albrecht 2.0

AMAZONEMPFEHLUNG