ReviewArschbombe

Band
LOS LOS 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #222 
Titel
Viva Los Los 
Note
2.0 

(46:44)
Was passiert, wenn talent- und ideenlose Musiker um jeden Preis ein Album auf den Markt schmeißen wollen? Richtig: Sie schnappen sich abgenudelte Sommerhits, zu denen höchstens noch sektschlürfende Frauen-Kegelclubs hysterisch die Hüften kreisen lassen, und vermischen sie mit schweren, doomigen Gitarren-Grooves, düsteren Growls und südländischer Attitüde zu einem drögen Süppchen, das im Plattenfirmen-Beipackzettel als „Metal-Mex“-Stil gefeiert wird. ´Vamos A La Playa´, ´Macarena´ und ´The Ketchup Song´ haben mit zähen Gitarrenriffs und einschläferndem Gesang in etwa die Spritzigkeit von weichen Tacos und mattem Maggi-Mus. Schon nach wenigen Minuten möchte man die fünf Amigos von LOS LOS am liebsten in Tabasco-Soße ertränken. Ein Rentner-Chor hat mehr Feuer unterm Arsch.


Conny Schiffbauer 2.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen