ReviewArschbombe

Band
TERROR 2000 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #201 
Titel
Slaughter In Japan - Live 2003 
Note
0.0 

(41:01)
Heilige Veröffentlichungsflut! Wer zur Hölle braucht ein Livealbum einer Band, deren Backkatalog aus lediglich zwei Studiolangeisen mit insgesamt gerade mal 18 Songs besteht? Zumal es sich bei TERROR 2000 eh nur um ein Funprojekt diverser Mucker aus dem Soilwork- und Darkane-Umfeld handelt.
Keine Frage, die Schweden-Thrasher haben auf ihren Studioscheiben einige gut ballernde Prügelschoten vom Stapel gelassen, die jedem Old-School-Banger eine gute Zeit bescheren. Diese soundtechnisch sehr roh belassene Liveplatte ist hingegen überflüssig wie ein Kropf. Neben vier Songs vom Debüt „Slaughterhouse Supremacy“ und vier vom Zweitwerk „Faster Disaster“ gibt es als einzigen Kaufanreiz ein schaurig-schräg heruntergeprügeltes Cover des Elvis-Presley-Hits ´(You´re The) Devil In Disguise´.


Andreas Stappert 0.0

AMAZONEMPFEHLUNG