ReviewArschbombe

Band
ASPID 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #196 
Titel
Musa 
Note
2.0 

(47:35)
Ja, auch als Ignorant mit tausend Feindbildern muss man zugeben, dass Spanien eine gesunde und nicht durchweg uninteressante Metalszene aufzuweisen hat. Aber, und da kann mir halb Iberien meinetwegen was anderes erzählen, eine Band mit dem Pharmaindustrie-tauglichen Namen ASPID wird niemals überregionale Größe erreichen. Wir sind doch nicht taub, meine Herren!
Dröge, bieder und vorhersehbar langweilt sich dieser Vierer durch seine schlichten - oder besser: primitiven - Hardrocknummern. Ich habe die Platte vorhin in ohrenbetäubender Lautstärke gehört - der ganze Stadtteil hier gründet gerade Bands, weil jeder weiß, dass es besser geht! (Hamburg Rock City, hey-ho! - Red.) Da ist es auch egal, was Sänger Joanjo Bosch da auf Spanisch daherjammert. Singen kann der Kerl eh nicht. So, ich fahr jetzt baden. Adios.


Wolf-Rüdiger Mühlmann 2.0

AMAZONEMPFEHLUNG