ReviewArschbombe

Band
DREI FLASCHEN INNA PLASTIKTÜTE 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #174 
Titel
Die Rebellion steckt im Detail 
Note
2.5 

Die DREI FLASCHEN IN´NA PLASTIKTÜTE starteten als Ultra-Dilettanten-Truppe, deren völlige musikalische (und auch sonstige) Beschränktheit auf ´ne gewisse Art schon wieder cool war, lernten dann ein bisschen spielen und sind inzwischen bei leidlich lustigem Achtziger-Jahre-Deutschpunk gelandet. Leider haben sie sich vor allem der Schattenseiten jener Szene angenommen. Von der rohen Power der wenigen wirklich geilen Acts jener Zeit ist nur in wenigen Momenten etwas zu spüren. Viel lieber orientieren sich die Knilche an debilen Sauf-Truppen, die einem mit ihrem Uffta-uffta-Geschrammel schon damals auf den Sack gingen. Die Qualität hält sich somit in engen Grenzen, und der unsägliche Versuch, Mainstream-Rock-Elemente einzubauen und sogar ´ne Art Ballade zu schreiben, geht ebenfalls perfekt in die Hose. Ganz Mutige können ja mal das sechsminütige (!) ´Was bleibt?´ testen (man kann es natürlich auch sein lassen). Ob das nach wie vor witzig sein soll oder ob die Berliner entsetzlicherweise zu einer "richtigen" Band "gereift" sein wollen, weiß ich nicht. Ist mir aber auch egal ...


Jan Jaedike 2.5

AMAZONEMPFEHLUNG