ReviewAlbum

Band
ECSTATIC VISION 
Kategorie
Album 
Heft
RH #373 
Titel
Under The Influence 
Erscheinungsjahr
2018 
Note

Heavy Psych/Cargo (26:57)
Nach zwei Lonplayern zollen ECSTATIC VISION aus Philadelphia mit „Under The Influence“ nun ihren Vorbildern Tribut. Dafür sind Heavy Psych natürlich das passende Label. „Put these in your pipe and smoke ´em“. Nun, meine Boxen sind nicht kaputt (ich habe extra kurz „The Astonishing“ von Dream Theater als Referenz in den Player gelegt), das Fuzz-Pedal bei teilweise hochgradig obskuren Fremdbearbeitungen wie ´Trouble Maker´ von Chrissy Zebby Tembo & Nagozi Family (aus Sambia!) ist einfach nur bis zum Anschlag durchgedrückt. MC5 oder Hawkwind (mit ´Born To Go´ sowie ´Master Of The Universe´ gleich zweimal vertreten) nähern sich ECSTATIC VISION dagegen schon fast „konservativ“. Leute, die alljährlich mit fast religiösem Eifer zum Desertfest pilgern, werden den Stoff lieben. Auch wenn das Material nicht viel besser klingt als eine zig Mal überspielte BASF-Kassette aus den späten Siebzigern.


Matthias Mader

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen