ReviewAlbum

Band
TURBOWOLF 
Kategorie
Album 
Heft
RH #371 
Titel
The Free Life 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
8.0 

SO/Rough Trade (41:51)
TURBOWOLF lassen sich zwar immer reichlich Zeit mit ihren Alben, sind aber ein Qualitätsgarant. Auch das Drittwerk „The Free Life“ bewegt sich im schon auf dem 2011er Debüt liebgewonnenen Spannungsfeld aus Stoner-, Punk-, Fuzz- und Psychedelic-Elementen, die in knackige Songs mit tanzbaren Rhythmen gegossen werden. Für die eigene Duftnote sorgen Sänger Chris Georgiadis und Gitarrist Andy Ghosh, die man beide sofort an ihrem unvergleichlichen Organ respektive Gitarrensound erkennt. Der Überraschungseffekt bleibt beim dritten Album zwar aus, dafür versuchen die Briten mit einigen namhaften Gastauftritten (u.a. Sebastien Grainger von Death From Above und Mike Kerr von Royal Blood), die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. In einem von Epigonen überschwemmten Markt wäre dieser originellen Band ein Durchbruch auf höherer Ebene durchaus zu wünschen. Fans von Crobot und Konsorten sollten ein Ohr riskieren.


Ronny Bittner 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG