ReviewAlbum

Band
THE OSIRIS CLUB 
Kategorie
Album 
Heft
RH #371 
Titel
The Wine-Dark Sea 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
8.0 

Indie/Soulfood (46:26)
Den locker flockigen Psychedelic-Progrock von THE OSIRIS CLUB würde man spontan im Großbritannien der Siebziger verorten - nicht nur stilistisch, auch qualitativ. Die Band um Warning/ex-Angel-Witch Schlagzeuger Andy Prestridge versteht es hervorragend, ohrenschmeichelde Gesangslinien in anspruchsvolle, doch wunderbar fließende Arrangements einzuweben und das Ganze so wohlig, warm und einladend klingen zu lassen, wie es nur mit größtem künstlerischen Fingerspitzengefühl - und einer analogen Produktion - möglich ist. „The Wine-Dark Sea“ vereint die Musikalität und Melodik von King Crimson mit dem bewusstseinserweiterten Farbspektrum Hawkwinds und der Kompaktheit heutigen Songwritings. Ein wenig erinnert die Scheibe darin an das letztjährige Comeback von Quicksand, welches - aus einer ganz anderen Ecke kommend - eine ähnliche Wirkung entfaltet. Tolle Scheibe.


Hendrik Lukas 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen