ReviewAlbum

Band
OCTOPUS 
Kategorie
Album 
Heft
RH #371 
Titel
Supernatural Alliance 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
7.5 

Rise Above/Soulfood (38:08)
Wenn Rise-Above-Chef Lee Dorian ´ne neue Band ins Rennen schickt, jubelt die Roadburn-Klientel, Fans von angefuzztem Schräg-Rock und Hobby-Okkultisten sowieso. Wobei... Ist ja eigentlich eh ein und dieselbe Mischpoke, die sich nun das Logo von OCTOPUS, die sich - Achtung, Insider-Info! - auf ihrer Facebook-Seite noch The Octopus nennen, mit dem Edding auf die verranzte Jeansweste krakeln wird. Warum auch nicht, der aus Detroit stammende Fünfer um Frontlady Masha Marjieh erwischt auf seinem Longplay-Einstand zwar abgesehen vom Titelsong einen eher verhaltenen Start, weiß im Folgenden aber mit dem Glam-Rock-beeinflussten ´Strike´, dem mit seinen Soundeffekten an Pink Floyd erinnernden und mit einem hypnotischen Refrain ausgestatteten ´Child Of Destiny´ oder den beiden Uptempo-Rockern ´Sword And The Stone´ und ´Dragonhead´ durchaus zu überraschen. Ein kleines, feines Album für die Zielgruppe.


Thomas Kupfer 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen