ReviewAlbum

Band
NEUROTOX 
Kategorie
Album 
Heft
RH #371 
Titel
Plan D 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
5.5 

Metalville/Rough Trade (47:10)
Kaum ertönt der erste Ton von „Plan D“, fühlt man sich sofort zurückversetzt in irgendein versifftes Jugendzentrum, in dem Punkrock-Abend ist, billiges Dosenbier die Kehlen runterläuft und der nächste Pogo angestimmt wird. NEUROTOX flirten mit fluffigen Akkorden, eingängigen Melodien und Rotzbengel-Poesie, untermauert von einem Fundament aus Deutschrock, Punk und Rock´n´Roll. Das Ganze klingt nicht wirklich innovativ, und auch jenseits von charmant-pubertären Wortwitz-Momenten schlurfen die Texte durch genretypische Gefilde. Das reicht nicht, um gegen die Konkurrenz in dieser Stil-Schublade anzustinken. Dafür singen einfach zu viele Kapellen von Gesellschaft, Rebellion, Freundschaft und verflossenen Lieben und bedienen sich ähnlicher Kompositionen. Weh tut „Plan D“ zwar nicht, aber er ist eben nur die Alternative zur Alternative der Alternative zu Plan A.


Conny Schiffbauer 5.5

AMAZONEMPFEHLUNG