ReviewAlbum

Band
DIRTY CONNECTIONS 
Kategorie
Album 
Heft
RH #371 
Titel
We Are The Night 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
5.0 

F.D.A./Soulfood (12:46)
Rob Zombie, Stone Sour und Mötley Crüe haben etwas gemeinsam, glaubt man dem Info der Ruhrpott-Kapelle DIRTY CONNECTIONS, die sich angeblich genau in dieser Schnittmenge sieht. Kann das sein? Stimmlich geht Sänger Mike Pain zwar ein wenig in Zombies Richtung, das stimmt. Aber das war es auch schon. Weder erreichen die vier Songs dieser EP den Groove von Rob Zombie noch das Weltklasse-Niveau des modernen Heavy Metal von Stone Sour. Und Mötley Crüe höre ich beim besten Willen nicht heraus (von der Kuhglocke in ´Dreamin´ In A Casket´ abgesehen). Gute Ideen wie das elektronische Zwischenspiel in ´Scream For Me´ bleiben hier leider die spärliche Ausnahme. Und über die Pseudonyme Randy Wilde, Tommy Tiger und Wasted Wenne sollte auch zu reden sein. Aber: Klingt Mick Mars denn unbedingt besser als Bob Alan Deal? 


Jörg Staude 5.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen