ReviewAlbum

Band
TERRÖRHAMMER 
Kategorie
Album 
Heft
RH #371 
Titel
In The Name Of Hell 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
7.0 

Dying Victims (19:28)
Wer auf eine Fusion von Venom, Motörhead und alten Sodom steht, sollte TERRÖRHAMMERs EP „In The Name Of Hell“ definitiv mal auschecken. Im Toxic-Holocaust-Stil wird der First Wave Of Black Metal gehuldigt, und das im absoluten High-Speed-Tempo. Der Sound ist roh, die Soli sind wild, die Vocals evil, und auch der Verfasser der Texte hält nichts von verschnörkelter Poesie und zeigt sich einfach straight von Sex, Satan und Rock´n´Roll besessen. Für Kenner gibt´s obendrauf noch ein Korrozia-Metalla-Cover (´Black Terror´), das diese rasante Killer-EP der serbischen Black-Thrash-Speed-Boys knackig abrundet.


Mandy Malon 7.0

AMAZONEMPFEHLUNG