ReviewAlbum

Band
MANHATTAN LOVESTORY 
Kategorie
Album 
Heft
RH #371 
Titel
Manhattan Lovestory 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
5.0 

Eigenpressung (30:00)
Mit der gleichnamigen Jennifer-Lopez-Romantikschnulze haben MANHATTAN LOVESTORY aus Tübingen mal so rein gar nichts gemeinsam. Deathcore der biederen Sorte ist angesagt, der sich maximal auf ausgetretenen Pfaden bewegt und zudem auch noch sehr stumpf daherkommt. Der Fünfer holzt rüde drauflos und lässt die feine Klinge komplett vermissen. Die ewig gleiche Mischung aus Breakdowns, Stop-and-Go-Passagen und angepisstem Gebrüll langweilt bereits nach wenigen Minuten, auch wenn hier und da mal ein brauchbares Brutalo-Riff entfleucht. Unterm Strich aber selbst für Deathcore-Fetischisten deutlich zu wenig, um Aufmerksamkeit zu erhaschen.


Patrick Schmidt 5.0

AMAZONEMPFEHLUNG