ReviewAlbum

Band
BLAMES GOD 
Kategorie
Album 
Heft
RH #371 
Titel
Christianity In Flames 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
7.5 

Star Spawn Society (15:28)
Ketten rasseln, Dämonen ächzen und lachen hämisch: Das ist das Vorspiel für die folgenden vier Songs der Chilenen BLAMES GOD. Das Cover ist eine herrlich anachronistische Digitalcollage, die an die Cover schlechter Playstation-Spiele der Neunziger erinnert: ein ramponierter Kirchturm, geflügelte Teufelsschergen und darunter das lodernde Höllenfeuer. Aber zur Musik: Die ist ebenfalls anachronistisch und demnach – dank des anhaltenden Old-School-Trends – ganz auf der Höhe der Zeit. Das Geschrote des Trios ist ansprechend produziert und schwankt, wie es für die chilenische Szene nicht ungewöhnlich ist, zwischen thrashigen Riffs und US-Death-Gemörtel. BLAMES GOD lassen aber auch ein paar Melodien einfließen, und die Jammerhaken-Soli lockern „Christianity In Flames“ auf. Guter Einstand, der Lust auf mehr macht.


Sebastian Schilling 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG