ReviewAlbum

Band
PERFECT BEINGS 
Kategorie
Album 
Heft
RH #370 
Titel
Vier 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
7.0 

Die Grundstruktur des dritten, Keyboard-lastigen PERFECT BEINGS-Albums „Vier“ (InsideOut/Sony) - vier Songs, alle um die 18 Minuten lang - erinnert an das Yes-Schwergewicht „Tales From Topographic Oceans“, und auch musikalisch sind bei den L.A.-Proggern einige Parallelen zu erkennen. Dazu kommen noch dezente King-Crimson-, Moody-Blues- und Pink-Floyd-Anleihen sowie ein paar deutlich jüngere Avantgarde-Rock-Vibes, die den überwiegend gelungenen Epen eine angenehm leichtfüßige Fluffigkeit verleihen.
Dieses Review stammt aus der "Dr. Prog-Rubrik".


Michael Rensen 7.0

AMAZONEMPFEHLUNG