ReviewAlbum des Monats

Band
ARCH ENEMY 
Kategorie
Album des Monats 
Heft
RH #364 
Titel
Will To Power 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.5 

Century Media/Sony (51:00)
Die größte Leistung von Sängerin Alissa White-Gluz ist wohl die, dass sich das blauhaarige Energiebündel mit nur einem Album, dem 2014 erschienenen „War Eternal“, als Frontfrau etablierte und ihre Vorgängerin Angela Gossow nahezu vergessen machte. Auf „Will To Power“, dem inzwischen elften Studioalbum im ARCH ENEMY-Kanon, wagt Frau White-Gluz nun den nächsten Schritt, experimentiert bei der Powerballade ´Reason To Believe´ mit Klargesang, den sie erstaunlich gut beherrscht, und zeigt sich auch sonst variabler als bei ihrem Einstand. Muss sie allerdings auch, denn was das schwedisch-amerikanisch-kanadische Joint Venture diesmal an songwriterischen Finessen ausgetüftelt hat, bezieht seine Einflüsse sowohl aus dem Extrem- als auch dem eher traditionellen Heavy Metal - und wildert ab und an sogar in Klassik-Gefilden. Was neben dem Musikgeschmack von Mastermind Michael Amott vor allen Dingen an den herausragenden Fähigkeiten seines kongenialen Sidekicks Jeff Loomis liegen dürfte, der sich scheinbar mühelos Weltklasse-Riffs und -Gitarrenharmonien aus dem Ärmel schüttelt. Das Zusammenspiel der beiden Sixstringer deckt die gesamte Bandbreite von hart bis gefühlvoll sowie zwischen Thrash und klassischen Melodieführungen ab und dürfte von anderen Gitarristen-Duos der Szene genauestens beobachtet und analysiert werden. Besonders viele, die es ebenfalls schaffen, auf diesem technischen Niveau auch noch organisch zu klingen, gibt es ja nicht, aber die üblichen Verdächtigen müssen sich in Zukunft an der Kombination Amott/Loomis messen lassen.

DISKOGRAFIE (Studioalben)

Black Earth (1996)
Stigmata (1998)
Burning Bridges (1999)
Wages Of Sin (2001)
Anthems Of Rebellion (2003)
Doomsday Machine (2005)
Rise Of The Tyrant (2007)
The Root Of All Evil (Re-Recordings, 2009)
Khaos Legions (2011)
War Eternal (2014)
Will To Power (2017)


LINE-UP

Alissa White-Gluz (v.)
Michael Amott (g.)
Jeff Loomis (g.)
Sharlee D´Angelo (b.)
Daniel Erlandsson (dr.)

DIE PATEN


Wer auf folgende Acts steht, dürfte auch auf „Will To Power“ abfahren:

Dark Tranquillity * In Flames * At The Gates * Carcass * Soilwork * Nevermore * Black Earth * Armageddon * Children Of Bodom * Darkane * Carnal Forge * Eucharist * The Black Dahlia Murder * Dimension Zero * Gates Of Ishtar * The Duskfall * Hypocrisy * Gardenian


Thomas Kupfer 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen