ReviewAlbum des Monats

Band
SODOM 
Kategorie
Album des Monats 
Heft
RH #352 
Titel
Decision Day 
Erscheinungsjahr
2016 
Note
8.5 

Steamhammer/SPV (51:36)
SODOM haben mit ihren Alben nie ein gewisses Niveau unterschritten, aber dass sie einen nach fast dreieinhalb Dekaden History mit einem neuen Longplayer dermaßen aus den Socken hauen würden, hätte wohl niemand vermutet. Schon das Eröffnungsriff des Openers ´In Retribution´ lässt einen umgehend vor Gänsehaut niederknien und anschließend die heimische Ikea-Schrankwand zerkloppen. Makka trommelt mit höllischer Präzision, Feeling und jeder Menge Roto-Toms, Angelripper krächzt wie vor 30 Jahren, und die organisch-fette und dennoch komplett unverstaubte Produktion passt wie Arsch auf Eimer/Faust in Fresse/Tom in seine Schalke-Trikots. Brutalität und eine ganz eigene, gänzlich unaufdringliche Melodik halten sich perfekt die Waage. Der Titeltrack und ´Who Is God?´ sind von ähnlichem Kaliber, doch „Decision Day“ ist vor allem eine vielseitige Scheibe. ´Rolling Thunder´ zieht von ruppigem Geknüppel über Donnergrooves bis hin zu Akustikgitarren-Intermezzi sämtliche Register, ohne den roten Kompositionsfaden aus den Augen zu verlieren. Die Exorzismus-Nummer ´Refused To Die´ und das dämonisch schleichende ´Strange Lost World´ sind herrlich bösartig. ´Caligula´ hämmert durch ein cooles ´Ace Of Spades´-Zitat und kotzt einen Breitwand-Refrain aus, der ähnlich zweckdienlich unsubtil wie die pornöse Filmvorlage rüberkommt. Bernemann serviert immer wieder hammermäßig geile, catchy Soli und verschmilzt speziell mit Makka zu einer Einheit, die schwindelfrei Aggro und Anspruch paart. Aus dem ziemlich heterogenen Bandfundus fallen einem für „Decision Day“ tendenziell die 1987er Prachtwerke „Expurse Of Sodomy“ (´Sodomy And Lust´!) und „Persecution Mania“ als Referenzen ein. Die Teutonic-4-Karten müssen 2016 definitiv neu gemischt werden!

DISKOGRAFIE (Studioalben)


Obsessed By Cruelty (1986)
Persecution Mania (1987)
Agent Orange (1989)
Better Off Dead (1990)
Tapping The Vein (1992)
Get What You Deserve (1994)
Masquerade In Blood (1995)
´Til Death Do Us Unite (1997)
Code Red (1999)
M-16 (2001)
Sodom (2006)
In War And Pieces (2010)
Epitome Of Torture (2013)
Decision Day (2016)


LINE-UP

Tom Angelripper (v./b.)
Bernemann (g.)
Makka (dr.)


DIE PATEN

Wer die folgenden Acts mag, wird auch bei „Decision Day“ durchdrehen:

Destruction * Venom * Kreator * Tankard * Darkness * Exodus * Cruel Force * Desaster * Living Death * Slayer * Holy Moses * Hellbringer * Tank * Razor * Violent Force * Assassin * Iron Angel * Witchburner * Hellish Crossfire * Erazor


Jan Jaedike 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG